Beschäftigung fördern

Die wirtschaftliche und demografische Entwicklung Thüringens erfordert besondere Aktivitäten, weil Schüler- und Absolventenzahlen sinken, das Durchschnittsalter der berufserfahrenen Fachkräfte steigt und gleichzeitig in vielen Unternehmen der Bedarf an qualifizierten Fach- und Führungskräften wächst. Bedingt durch die in Thüringen vorherrschenden Betriebsgrößen wurde in der Vergangenheit zu wenig Augenmerk auf eine zielgerichtete Personal- und Organisationsentwicklung gelegt.

Zur Bewältigung des wirtschaftlichen Wandels und der Förderung der demografischen Erneuerung stehen in der Prioritätsachse A "Steigerung der Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Beschäftigten und Unternehmen" 107,7 Mio. € ESF-Mittel zur Verfügung.